DSC_0560

Kleiderschnitt nach Maß – Lekala 4136

Schnittmuster aussuchen. Maße eingeben. Bezahlen. Ausdrucken. Passendes Kleid nähen.

Das wär was, oder? So verspricht es die russische Firma Lekala. Dieses Versprechen konnte nicht ungetestet an mir vorübergehen!

Ich habe mich recht schnell für den Kleiderschnitt mit dem klanghaften Namen “4136” entschieden und Brustumfang, Unterbrustumfang, Taillenweite, Hüftweite und natürlich die Körpergröße eingegeben. Das Dropdown Menü lässt Körpergrößen von 140-200 cm zu…

Mein Testeifer war geweckt und ich habe absichtlich nichts am Schnittmuster abgeändert. Ich musste einfach wissen, ob der computergenerierte Schnitt nach Maß sitzt.

Ich muss sagen: ich bin sehr zufrieden (nur am Gesichtsausdruck muss ich noch arbeiten). Es ist ein einfacher Jerseyschnitt mit angeschnittenen Ärmeln und ohne Abnäher. Ob das Prinzip auch bei komplizierteren Schnitten funktioniert, werde ich noch ausprobieren. Der neue Schnitt für Webware und mit eingesetztem Ärmel liegt schon zugeschnitten vor mir und ich habe schon ein Bild im Kopf, wie das Ergebnis aussehen soll…

Damit das hellblau (natürlich eine Sommerfarbe) nicht zu brav aussieht, habe ich viele offenkantige Nähte in mein Kleid eingebaut sowie dunkle Knöpfe, die aus meinem klitzekleinen Knopffundus stammen. Die Riegel und Taschen gefallen mir richtig gut. Die Details ließen sicherlich auch ein Farbenspiel zu.
Es wird bestimmt noch ein weiteres “4136” folgen, aber das werde ich im Rockteil etwas verlängern. Der Wasserfallausschnitt erschien mir auf dem Beispielfoto wesentlich üppiger, das hat mir eigentlich ganz gut gefallen, aber so mag ich es auch.
Lekala 4136 – Rückansicht

Das Rückenteil hätte eigentlich in zwei Teilen zugeschnitten werden sollen. Ich habe es aus lauter Gewohnheit im Bruch zugeschnitten. Das kommt davon, wenn man in Anwesenheit von 5 kleinen Kindern (nein, nicht alles meine) zuschneidet. Als Ersatz habe ich einen Jerseystreifen auf die hintere Mitte gesteppt, was ein nettes Detail ist.

Vernäht habe ich einen dünnen, weichen Jersey vom Stoffmarkt. Ich hoffe, er wird auch nach dem Waschen noch gut aussehen. Jaaaaa, ich weiß, ich hätte den vor dem Zuschneiden waschen sollen…
Lekala 4136 Taschen, Tunnelzug und Bindegürtel
Die Auswahl an Schnitten bei Lekala ist wirklich riesig. Die Beispielfotos auf der Webseite und sind von der Qualität her sehr unterschiedlich, es lohnt sich, die technischen Zeichnungen anzuschauen. Und der Preis ist … klein: 1,99 Euro für den Kleiderschnitt nach Maß. Man kann auch Bündel kaufen mit z.B. 5 Schnitten, damit kommt man auf 8,00 Euro. Die Nähanleitung ist auf Englisch und knapp gehalten. Burda ist dagegen ein Ebook ;-).

Das Lekala Konzept gefällt mir und einige Schnitte haben für mich Potenzial. Ich bin auch schon ganz gespannt auf den aufwändigeren Schnitt, das wäre ja wirklich toll, wenn der gleich passen würde (träum…). Aber wenn das funktionieren würde, hätte man doch schon viel öfter in Blogs darüber lesen müssen, oder?

Habt ihr schon Erfahrungen mit Lekala Schnittmustern gemacht?

Edit: der Link zu Lekala lautet lekala.co. Die deutsche Webseite ist total alt.
  

Genießt den Sommer und Happy RUMSing.

Teile diesen Beitrag

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie stilsicher bist du?

Finde es mit nur wenigen Klicks kostenlos heraus

Mache den Test !

Mit dem Klick auf „Jetzt ausprobieren” erklärst du dich mit dem Empfang der E-Mails mit Informationen zu unseren Leistungen, unserem Unternehmen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger E-Mails entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung: https://naehdeinenstil.com/privacy-policy/