Stofflexikon_Jersey

Stofflexikon: 8 verschiedene Jersey-Stoffe erklärt

[enthält Werbung]

Wo liegt “Punto di Roma”?

Ist “Romanit” ein Gestein?

Ist “Courtelle” ein Gebirge?

Wie die Überschrift schon ahnen lässt, rede ich hier nicht über Geographie, sondern über Stoff. Mit Jersey hast du bestimmt auch schon gearbeitet, aber Jersey ist nicht gleich Jersey. Da ich immer mal wieder nach einer Stoffkunde gefragt wurde und der deutschen Hobbynäherin liebster Stoff Jersey ist, nehme ich mich heute dieser Kategorie an.

Bei manchen Begrifflichkeiten scheiden sich vermutlich die Geister, auch von Shop zu Shop können die Bezeichnungen zu ein und demselben Material variieren.

Mit diesem Beitrag möchte ich einen Leitfaden für Hobbynäherinnen aufbauen, bei dem es hauptsächlich um die Eigenschaften der Stoffe beim Nähen und Tragen geht. Und ich möchte die “Angst” vor weniger bekannten Namen wie “Romanitjersey” abbauen. Wenn du über einen der Stoffe mehr weißt, dann lass es mich gerne über einen Kommentar oder eine Email wissen, damit ich den Beitrag noch ergänzen kann.

Jerseystoffe

Jerseystoffe sind gestrickt beziehungsweise gewirkt. Man unterscheidet zwischen Jerseys, die an einer Nadelreihe gestrickt / gewirkt werden (Single-Jersey) und solchen, die an zwei Nadelreihen gestrickt werden wie z. B. Interlock und Romanitjersey.

Zu jedem Jersey findest du in diesem Beitrag die Zusammensetzung, Aussehen, Nachteile, Einsatzmöglichkeiten und Schnittmuster-Ideen. Außerdem verlinke ich zu der jeweiligen Shop-Kategorie bei Stoff & Stil, wo du dir noch  mehr Anregungen zum Stoff und zu Designbeispielen holen kannst.

Grafiken: Stoffkarten machen für jeden Jersey

Stretch-Jersey

Stretch-Jersey ist der Klassiker unter den Jerseys, weil er vielseitig einsetzbar und (vor allem mit der Overlock) leicht zu verarbeiten ist.  Dieser Jersey hat den Beinamen “Stretch”, weil er einen Elasthan-Anteil enthält. Meistens liegt dieser Anteil bei 3-5%. Die meisten bedruckten Kinderjerseys fallen in diese Kategorie. In uni sind diese Stoffe Standardware in den meisten Stoffgeschäften.

Zusammensetzung: 95 % Baumwolle, 5% Elasthan (die Zusammensetzung kann aber auch leicht varrieren)

Aussehen: wirkt sportlich, matt, rechte Seite rechts gestrickt, linke Seite links gestrickt

Eigenschaften: elastisch, waschbar bis 40 Grad, atmungsaktiv, angenehm zu tragen

Nachteile: das Elasthan verhindert meist einen schönen Fall, eignet sich daher nicht für Wasserfallshirts oder ähnliche Schnittführungen, die Kanten rollen sich ein.

Einsatzmöglichkeiten: für eher legere Kleidung wie T-Shirts, Leggings, Mützen, Pullis, Sporthosen, etc

Schnittmuster-Ideen: Raglanshirt Bethioua Kids & Teens, Jerseykleid Ella, Cardigan “Kathi”, Allrounderkleid “Else”, Männershirt “Franz”

Stofflexikon Jersey: Stretch-Jersey

Viskosejersey

Erste Wahl für alle Shirts, Kleider und Hosen mit Drapierung. Der schwere Fall des Stoffes sorgt dafür, dass sich geschmeidige, feine Falten in Drapierungen bilden.

Zusammensetzung: 93% Viskose, 7% Elasthan (variable Zusammensetzung)

Aussehen: wirkt feminin, sehr fein gestrickt, rechte Seite rechts gestrickt, linke Seite links gestrickt, leichter Schimmer, femininer Look

Eigenschaften: fließender Fall, schmiegt sich an und um den Körper, in nassem Zustand ist die Faser sehr starr

Nachteile: der Körper zeichnet sich deutlich unter dem Stoff ab, was nicht immer gewünscht ist, für Männer meist zu feminin

Einsatzmöglichkeiten: Wasserfallshirts, drapierte Kleider und Shirts, Haremhosen, leichte Kleider und Shirt für Damen und Mädchen,

Schnittmuster-Ideen: drapiertes Longshirt “Snoet.shirt”, Raglanshirt “Bethioua“, Oversize Bluse 22052, Hose und Top 20038

Stofflexikon Jersey: Viskosejersey

Baumwolljersey

Diese Art von Stoff kennt man z.  B. von Jersey-Spannbettlaken. Der Baumwolljersey ist leicht und etwas dehnbar, aber nicht elastisch. Viele klassische Sommer T-Shirts aus dem Laden sind aus reinem Baumwolljersey.

Zusammensetzung: 100 % Baumwolle

Aussehen: wirkt sportlich, matt, rechte Seite rechts gestrickt, linke Seite links gestrickt

Eigenschaften: fällt schöner als Stretchjersey, nicht elastisch, kann einlaufen

Nachteile: leiert aus, rollt sich stark, eignet sich nicht für figurbetonte Kleidung, bei Leggings würde z. B. die Kniepartie ausbeulen

Einsatzmöglichkeiten: weite Sommershirts und Kleider, die nicht auf Figur geschnitten sind, Unterwäsche aufgrund der 100% Baumwolle

Schnittmuster-Ideen: Fledermausshirt UsedomKimono Tee

Jacquardjersey

Dieser Jersey ist gemustert, jedoch sind die Muster nicht aufgedruckt, sondern eingestrickt mit einer besonderen Technik, die ich hier schon mal ausführlicher erklärt habe. Diese Art der Verarbeitung führt dazu, dass der Stoff weniger dehnbar ist als andere Jerseys.

Zusammensetzung: 55 % Baumwolle, 45 % Polyester (mit veränderlichen Anteilen, es gibt auch Jacquardjerseys aus 100 % Baumwolle)

Aussehen: Vorderseite glatt rechts gestrickt mit dem Muster, Rückseite in der Grundfarbe mit “verwischt” erkennbarem Muster

Eigenschaften: eher fest, in sich gemustert

Nachteile: wenn Polyester enthalten ist kann der Stoff an stärker beanspruchten Stellen pillen

Einsatzmöglichkeiten: Strickjacken, Hosen, Wickelkleid, weitere Sweatshirts

Schnittmuster-Ideen: Oversized Shirt 22052, Jacke “Cardison“, Kleid und Bluse 23111, Cardigan “Potsdam”

Stofflexikon Jersey: Jacquard-Jersey

Wolljersey

Schön warm hält der Wolljersey. Gerade für Baby-Bodies oder Kinderunterwäsche ein tolles Material. Findet man aber eher selten aus 100 % Schurwolle wie dieser Sternchenstoff von Stoff & Stil.

Zusammensetzung: 100 % Wolle  oder Wolle-Acryl-Mischungen

Aussehen: feine gestrickte Optik

Eigenschaften: wärmt

Nachteile: nicht immer in der Waschmaschine waschbar

Einsatzmöglichkeiten: Unterwäsche, Bodies, Mützen, Shirts

Schnittmuster-Ideen: Regenbogen Body, “Drunter” Unterwäsche für Kinder

Stofflexikon Jersey: Was ist Wolljersey

Interlock

Ein schönes Anfängermaterial, weil der Stoff sich an den Kanten nicht rollt und er zwei rechte Seiten hat. Die Verarbeitung ist sehr ähnlich (oder womöglich sogar gleich) wie beim Romanitjersey. Durch doppelte Verarbeitung ist der Stoff strapazierfähiger als Singlejersey

Zusammensetzung: 100 % Baumwolle

Aussehen: wie zwei rechts gestrickte Seiten, die miteinander “verwoben” sind (Fachsprache: gewirkt)

Eigenschaften: liegt schön glatt, dehnbar, aber nicht elastisch, leicht zu verarbeiten, dicker als Stretchjersey, wärmt

Nachteile: meine Erfahrung ist, dass z.B. ein Pulli aus Interlock an der Schulter ausleiert, das möchte ich hier aber nicht verallgemeinern

Einsatzmöglichkeiten: Shirts, Pumphosen, Mützen, Unterwäsche, vielseitig einsetzbar

Schnittmuster: 

Courtelle Jersey, Romanit Jersey, Punto di Roma

Ein Material mit verschiedenen Namen. Vor den Namen Courtelle, Romanit, Punto di Roma schrecken viele Hobbynäherinnen zurück, weil sie diesen Stoff nicht einzuordnen wissen, dabei hat das Material viele Vorteile. Diese Stoffe sind gewirkt aus Viskose, Polyester und Elasthan. Zwei Stofflagen sind miteinander verbunden, ähnlich wie beim Interlock, so dass der Stoff zwei rechte Seiten hat, was zum Beispiel für Jacken mit Schalkragen von Vorteil ist.

Zusammensetzung: 70 % Viskose, 27 % Polyester, 3 % Elasthan (die Zusammensetzung ist variabel)

Aussehen: sportlich-elegant, matt bis schimmernd, hat zwei rechts gestrickte Seiten

Eigenschaften: fällt schön, körperliche Unebenheiten zeichnen sich nicht ab wie das beim Viskosejersey der Fall ist, rollt sich nicht an den Schnittkanten ein

Nachteile: der Polyesteranteil kann Pilling bei manchen Stoffen verursachen

Einsatzmöglichkeiten: Kleider, Jacken, Sweatshirts, Hosen,…

Schnittmuster-Ideen: Jacke “Cardison“, Bomberjacke 24028, Kleid 23126

Stofflexikon Jersey: Was ist Romanitjersey

Stofflexikon Jersey: Was ist Courtelle-Jersey

Funktionsjersey & Polyester Stretch

Funktionsjerseys kennt man von Sportkleidung wie Laufleggings, und viele andere Sportbekleidung, die eng anliegt. Das Material ist aus 100 % künstlicher Faser und trocknet dadurch deutlich schneller als Naturfasern.

Zusammensetzung: z.B. 59 % Nylon, 36 % Polyester, 5 % Elasthan

Aussehen: sehr fein gestrickt, kann glänzend oder matt sein

Eigenschaften: schnell trocknend, sehr elastisch

Nachteile: man riecht schneller nach Schweiß

Einsatzmöglichkeiten: figurbetonte Sportkleidung wie Leggings, Bustiers, Workout-Tops

Schnittmuster-Ideen: Sporttight Damen, Cropped Top & Gym Short

Stofflexikon_Jersey

Stofflexikon_Jersey

Buchtipp “Stoff und Faden”

Ein tolles Stofflexikon, das sogar bequem in die Handtasche passt, hat Constanze Derham geschrieben. Super fürs eigene Buchregal und als Geschenkidee, nicht nur für Hobbynäherinnen, sondern auch für alle, die sich grundsätzlich für Mode interessieren.

“Stoff und Faden” Materiallexikon hier kaufen.

Stofflexikon_Jersey

Ganz herzliche Grüße,

Elke

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Teile diesen Beitrag

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie stilsicher bist du?

Finde es mit nur wenigen Klicks kostenlos heraus

Mache den Test !

Mit dem Klick auf „Jetzt ausprobieren” erklärst du dich mit dem Empfang der E-Mails mit Informationen zu unseren Leistungen, unserem Unternehmen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger E-Mails entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung: https://naehdeinenstil.com/privacy-policy/