DSC_0011

DIY / Tutorial: Running Tights selber machen

Schwarz, schwarz, schwarz, quietschblau, neonpink. Das war die Auswahl bei meinem letzten Besuch im Laufladen. Zur Not hätte ich mir eine schwarze Laufleggings gekauft, aber nicht für 49,90 Euro. Online bestelle ich fast nie Kleidung, ich verbummel nämlich gerne mal den Termin für die Retoure. Also blieb ja nur…

…selbernähen. Komisch, dass ich mich nicht gleich dafür entschieden habe. Ich war wohl der Meinung, eine Laufhose müsse aus einem schnell trocknenden Funktionsstoff gemacht sein. Bei einer meiner letzten Laufrunden ist mir dann wieder bewusst geworden, dass ich kaum schwitze und dass ich von daher genau so gut auch einen normalen Baumwolljersey verwenden kann. Dass ich wenig schwitze liegt jetzt nicht an meiner bombigen Kondition sondern an meinem gemütlichen Tempo. Ich war noch nie ein gute Sportlerin, dafür konnte ich mir aber schon immer gut vornehmen, eine zu werden. Nur im schwimmen hatte ich früher immer eine Eins…

Ich fand den blauen Jersey mit den schnörkeligen Krabbelkäfern daher genau richtig für ein Sportoutfit mit einem Augenzwinkern.

Letztendlich ist es total einfach, sich eine solche Hose selber zu machen. Man nehme ein gut passendes Leggings Schnittmuster, füge ihr eine (oder mehrere) sportliche Unterteilung(en) zu und pimpe die Nähte. Die Betonung der Nähte ist wichtig. Diese verwandeln nämlich ein 08/15 Schnittmuster optisch in eine Sporthose. Wenn du also schon länger neidisch auf die Fitnesshose deiner Kursleiterin bist, guck dir die Schnittdetails ab, nimm einen coolen Stoff und los geht´s!

Running Tights

Running Tights

Running Tights

Running Tights
Bei dem unruhigen Stoff braucht es eine auffällige Naht.

Das Violett meiner Turnschuhe sollte sich im restlichen Outfit als Akzent wiederfinden. Wenn schon eigenes Design, dann richtig. Ein Reststück Viskosejersey passte farblich perfekt. So entstand erst die Idee einen Jerseystreifen als Paspel mitzufassen. Das sah gut aus, und bestimmt eine super Variante wenn man keine Overlock hat, aber ich wollte für den sportlichen Look Covernähte haben. Meine Overlock kann zur Coverfunktion umgebaut werden. Es fehlte jedoch passendes violettes Garn und außerdem kann meine Cover nur die Naht mit 2 Nadeln, was ja dann sowieso nicht wie die Nähte an Kaufklamotten aussieht und gerne Fäden zieht.

Zum Glück habe ich mich an meine Kapuzenjacke von vor 2 Jahren zurückerinnert. Bei ihr hatte ich nämlich an den Kanten ein neongelbes (!) Stoffstück mitgefasst. Den gleichen Kniff habe ich auch mal bei einer Kapuze angewendet, weil ich sie nicht füttern wollte. Also habe ich eine große Nahtzugabe an der Außenkante der Kapuze gelassen, mit rosa Bündchen die Kante versäubert und dann einfach ein die Kapuze geklappt und festgesteppt.

Running Tights

Probier es einfach mal aus! Es bringt Spaß und eröffnet wieder neue Möglichkeiten mit der Overlock. Als kleinen Leitfaden habe ich dieses Minitutorial zusammengestellt. Alle Schritte sind in einer Grafik zusammengefasst, so dass du sie dir einfach an dein Pinterest Board pinnen kannst.

Es gibt wirklich coole Running Tights aber oft zu nicht so coolen Preisen. In diesem Pinterest Board habe ich einige Ideen zusammengestellt. Lass dich inspirieren zu deiner eigenen Leggingskreation!

Tutorial_Fake_Covernaht

Wenn du noch ein passendes Oberteil dazu nähen möchtest, kann ich das Racerback Top Frau Hennie von schnittreif empfehlen. Damit es perfekt zur Leggings passt habe ich den Käferstoff für die Rückenpasse verwendet und alle Ausschnitte mit dem violetten Jersey eingefasst. Und wenn ich so darüber nachdenke wäre ja auch noch eine passende Kapuzenjacke super und eine lange und kurze Leggings und überhaupt eine Leggings mit Handytasche … Mal sehen wann mir der nächste witzige Stoff in die Hände fällt!

Frau Hennie Top passend zur Leggings.
Frau Hennie Top passend zur Leggings.
Running Tights
Haben wir nicht eine traumhafte Wiese hinter unserem Grundstück?

Und was, wenn man beim Sport stark schwitzt?  Ich habe ein wenig recherchiert und meine Ergebnisse hier für dich zusammengefasst. Anscheinend eignet sich Badeanzugstoff gut für Sportkleidung, weil er sehr elastisch ist und schnell trocknet. Klingt logisch.

Ein weiteres Tutorial für eine Laufleggings aus Softshell mit ganz flachen Covernähten findest du bei Smila´s World.

Mal sehen wie lange mein innerer Schweinehund sich von dem neuen Sportoutfit blenden lässt! Mit welchen Tricks überlistest du ihn?

Vielen Dank fürs Lesen und liebe Grüße,

Elke

Jeden Dienstag gibt es eine spannende Linksammlung bei creadienstag.de. Dort kann man seine aktuellen Projekte zeigen um andere zu inspirieren. Dort habe ich mich auch verlinkt. Sowie bei Scharly Klamottes Kopfkino, wo man Eigenkreationen verlinken darf.

Teile diesen Beitrag

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie stilsicher bist du?

Finde es mit nur wenigen Klicks kostenlos heraus

Mache den Test !

Mit dem Klick auf „Jetzt ausprobieren” erklärst du dich mit dem Empfang der E-Mails mit Informationen zu unseren Leistungen, unserem Unternehmen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger E-Mails entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung: https://naehdeinenstil.com/privacy-policy/