Miniaturbild_myspringessentials_Rabenrock

Ein Tag in grau. #myspringessentials mit Linkparty

Letztens traf ich eine Bekannte wieder. Sie ist ca. 35 cm kleiner als ich und hat eine kurvige Figur mit viel Oberweite. Ihre Brust und meine Hüfte sind quasi auf “Augenhöhe”.

“Mensch Elke,” sagte sie im Laufe unserer Unterhaltung, “was würde ich dafür geben, wenn ich so lange Beine hätte wie du.”

Ich fragte: “Würdest du dafür auch auf deine Oberweite verzichten?”. Ein entsetzter Blick von ihr und ein noch entsetzteres: “Nein!”

Wie schön wäre es, bekäme man immer nur die Vorteile. Nur die Wirkung, nicht die Nebenwirkung. Ich wollte immer:

  • lockige Haare aber bitte leicht kämmbar
  • mehr Oberweite aber bitte trotzdem ohne BH joggen können
  • mehr Muskeln aber bitte ohne trainieren zu müssen
  • kleiner sein aber bitte trotzdem die langen Beine behalten
  • … soll ich die Liste noch fortsetzen?

Vielleicht gibt es Frauen, die alles haben, aber ich kenne keine. Irgendwie hat doch jeder sein kleines oder auch größeres Kreuz zu tragen. Es ist nicht immer sichtbar.

Hätte ich alles bekommen was ich mir gewünscht habe im Laufe meines Lebens, wäre ich jetzt nicht mehr ich, sondern jemand anders.

Aber: “Andere gibt es schon genug”. Und manchmal habe ich auch genug andere Sorgen als mich um mein Äußeres zu kümmern.

DSC_2103
Raglanshirt (Bethioua), Rock (burda Modell 126 aus Heft 5/2014)

Aber meistens ist es uns Frauen eben doch wichtig wie wir aussehen, oder? Man kann sich ja nicht nicht ausdrücken mit seinem Äußeren.

Bethioua_Rabenrock_ellepuls
Ganz schlicht. Everyday Outfit Bethioua + Bleistiftrock

Gemeinsam mit Marion Zens von der Stilberatung komood habe ich vor einem Jahr die für mich passenden Farben, Schnitte und Längen herausgearbeitet. Zu Beginn des Gesprächs fragte sie mich, was ich denn erreichen wolle durch die Beratung.

Na, ich wollte weniger nach Bohnenstange aussehen.

Daraus ergaben sich zum Beispiel bei Hosen Empfehlungen wie:

  • keine Röhrenjeans
  • Bermuda, 7/8 Länge, 3/4 Länge
  • Bündchenhose
  • Bundfaltenhose
  • Cargo-Hose
  • Marlene-Hose

Alles, was eben an den Beinen aufträgt oder den genauen Umfang der Beine nicht erkennen lässt.

Davon umgesetzt habe ich. Nichts.

Cassie_Pants_Stylearc_ellepuls
Bikerleggings “Cassie”. Stoff: Wildlederlook von Allesfürselbermacher. Schnitt: styleArc

Ich bin den schmalen Hosen treu geblieben, weil ich erstens eben doch trendanfällig bin und zweitens eben doch meine Beine betonen mag. Wenn ich schon obenrum nichts zum Herzeigen habe, dann wenigstens untenrum! Außerdem habe ich etwas zugenommen, sodass die Stelzen nicht mehr ganz so stelzig sind wie noch vor einem Jahr. Aber trotzdem möchte ich für den Frühling und Sommer luftigere Hosen nähen.

Insgesamt finde ich, dass ich jetzt mehr (zu mir) passende Kleidungsstücke habe. Die Findungsphase ist auch nach einem Jahr noch nicht abgeschlossen, aber es macht ja auch Spaß, immer wieder darüber zu sinnieren und neue Wege zu gehen. Es muss ja nichts in Stein gemeißelt werden.

Bethioua_geringelt_Rückenansicht_ellepuls
Bethioua geringelt. Rückenansicht. Wo ist der nächste Friseur? #einjahrnichtmehrbeimfriseur
DSC_2142
Chiffonbluse anthrazit mit Glitzer an der Knopfleiste (Street One)
DSC_2167
Eine weitere Empfehlung aus der Stilberatung: legere aber taillierte Oberteile.
DSC_2178
Weniger vorteilhaft für mich sind gerade kastige Oberteile wie bei dieser etwas zu kurz geratenen Hoodiejacke. Wo ist die Taille hin?

Eine totale Bereicherung war für mich die Erkenntnis, dass mir Uboot-Ausschnitte und Bleistiftröcke gut stehen. Mir ist vor ein paar Tagen ein traumhaftes Oberteil mit Uboot Ausschnitt in dunkelblau in die Finger gekommen. Ich musste es einfach kaufen, auch wenn es teuer war. Aber es passt perfekt in meine #myspringessentials.

Seit meinem #taginblau ist übrigens dunkelblau meine wiederentdeckte Lieblingsfarbe. Die Farbe steht mir einfach. Sagte mein Mann letztens auch wieder zu mir als ich nicht wusste, was ich nähen soll: “Näh dir etwas Dunkelblaues!” Im Zweifel den Mann fragen, da erhalte ich eine klare Antwort. In diesem Fall gefiel sie mir sogar.

Bei der Stilberatung ließ sich meine Figur nicht eindeutig einordnen, sie liegt irgendwo zwischen X-Figurtyp (tailliert) und Y-Figurtyp (Schultern breiter als Hüfte) mit einer kräftigen Prise H-Typ (keine Oberweite). Dazu kannst du hier genauer nachlesen.

Diese Kategorien helfen dabei, die eigenen Proportionen zu bewerten und mit ihrer Hilfe der Figur schmeichelnde Schnittmuster zu finden. Irgendwie sitze ich mit meiner X-Y-H-Figur zwischen allen Stühlen aber das macht nichts. Baue ich mir halt einen Sessel!

Heute ist mal #eintagingrau angesagt. Nach blau die zweite Basisfarbe in meiner #myspringessentials Farbpalette.

Die Vorgehensweise habe ich schon erläutert und ich habe sie einfach für die Farbe grau wiederholt. Ich war erstaunt, wie wenige graue Teile ich habe und somit gleich ein paar weitere To-Dos für meine Capsule Wardrobe entdeckt:

  1. ein graues T-Shirt
  2. eine graue Hose (schon fertig s.o.)
  3. ein graues gemustertes Tuch
  4. eine anthrazitfarbene Bikerjacke aus Leder (das wird teuer)
  5. Schuhe (welche bloß?)
  6. dunkelblaues T-Shirt (erledigt)
  7. weiße Bluse (Dotty oder Camilla von StyleArc)

Eine durchorganisierte Übersicht aller schon vorhandenen Essentials kann ich noch nicht bieten. Bei meinen Jungfotografen muss ich die Fotos nehmen, die ich bekommen kann (siehe unten). Für alles andere war das Licht noch zu schlecht. Aber es besteht Hoffnung! Die Tage werden länger, das Licht wird schöner. Man kann den Frühling schon sehen!

DSC_2141

Das erinnert mich daran, dass in weniger als 3 Wochen schon das Nähcamp startet! Was nähe ich bloss, was nähe ich bloss? Eine Tasche? Die braucht keine Anprobe. Oder noch ein paar Basics für #myspringessentials?

LogoNaehcamp2015

Vorher steht mir noch ein Besuch beim Friseur bevor. Ich sage nur #einjahrnichtbeimfriseur. Da würde ich eher Schuhe kaufen gehen wollen. Die kann man wenigstens wieder ausziehen, wenn sie nicht passen.

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass es ellepuls jetzt auch bei Instagram gibt? Ich würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust.

Nächste Woche läutet Lena die dritte Runde der #myspringessentials ein mit Ergebnissen und genähten Teilen für die Capsule Wardrobe. Vergangene Woche hat Sindy wieder aus dem Nähkästchen beziehungsweise aus dem Kleiderschrank geplaudert und eine wunderschöne Bluse gezeigt.

Und wie ist der Stand bei dir? Ist das #myspringessentials Fieber schon ausgebrochen oder bist du noch in der Inkubationszeit? Ich hoffe, alle anderen Viren bleiben dir fern!

Teile deine Gedanken doch mit uns allen in der neuen Linkparty, die ab heute bis zum 31.3. eröffnet ist. Wir freuen uns schon auf dich!

Liebe Grüße,

Elke


Schnittmuster:

  • Shirt: Bethioua von ellepuls Testversion 1
  • Rock: burdastyle Modell 126 aus Heft 5/2014 eigentlich für Webstoffe gedacht. Ich lag zwischen zwei Größen und habe einfach die kleinere genommen. Passt, könnte fast noch ein bisschen schmaler sein.
  • Kapuzenjacke: Riley von pattydoo stark gekürzt
  • Bikerleggings: Cassie Pants von styleArc

Stoffe:

  • Shirt: hellgrau-anthrazit geringelter Baumwolljersey vom Stoffmarkt
  • Rock: Rabenjersey aus Bio-Baumwolle mit Elasthan vom Stoffbüro (sponsored)
  • Kapuzenjacke: Sweat von Allesfürselbermacher (nicht mehr verfügbar)
  • Bikerleggings: Wildlederoptik von Allesfürselbermacher (nicht mehr verfügbar)

Teile diesen Beitrag

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie stilsicher bist du?

Finde es mit nur wenigen Klicks kostenlos heraus

Mache den Test !

Mit dem Klick auf „Jetzt ausprobieren” erklärst du dich mit dem Empfang der E-Mails mit Informationen zu unseren Leistungen, unserem Unternehmen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger E-Mails entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung: https://naehdeinenstil.com/privacy-policy/