DSC_1597

Bethioua als T-Shirt | 2 Kurzarm-Varianten

In letzter Zeit werde ich immer wieder danach gefragt, wie man am besten ein T-Shirt aus dem Bethioua-Schnitt macht. Einen Ärmel zu kürzen ist im Prinzip einfach, dennoch zeige ich heute zwei Varianten als Inspiration und Hilfe für Anfänger.

Wichtig zu wissen ist, dass der Bethioua-Schnitt einen leichten Fledermausärmel hat. Das heißt, der Armausschnitt ist größer als bei einem klassischen T-Shirt. Erst dachte ich, der Armausschnitt könnte einen zu tiefen Einblick geben, vor allem, da ich für mich eine Art Flügelärmel gemacht habe. Das Ergebnis ist bei mir “blicksicher”. Wenn du diese “Gefahr” umgehen möchtest, kannst du den Ärmel auch wie einen klassischen Ärmel etwas länger lassen. Ich zeige dir gleich beide Varianten. Beim Flügelärmel gefällt mir die Bewegungs- und Schwitzfreiheit.

Variante 1- Bethioua mit Flügelärmeln

Bei dieser Variante ist es wichtig, dass der Jersey weich fällt, da der Ärmel sonst zu sehr absteht. Das gestreifte Beispiel ist aus einem Baumwolljersey mit Elasthan, das hellblaue aus Viskosejersey genäht. Bei beiden T-Shirts habe ich die Ärmel nicht gesäumt.

Stoffempfehlung: dünne, weich fallende Jerseys aus Baumwolle, Leinen oder Viskose.

Bethioua als T-Shirt | 2 Kurzarm-Varianten

Bethioua als T-Shirt | 2 Kurzarm-Varianten

Wie du so einen Flügelärmel hinbekommst, siehst du in der folgenden Grafik. Den Bogen und die Länge des Ärmels kannst du natürlich nach Geschmack variieren. Die Maße habe ich für meine Shirts (Gr. 34) angewendet und sind als Beispiel zu verstehen. Wichtig ist, dass die Seitennähte des Ärmels gleich lang sind.

Variante 2- Bethioua mit klassischem T-Shirt-Ärmel

Danie von Prülla hat mir freundlicherweise dieses Foto zur Verfügung gestellt, damit ich ein Beispiel für einen gekrempelten normalen T-Shirt-Ärmel habe. So ein klassisch weißes T-Shirt fehlt mir noch im Kleiderschrank und der Spruch ist auch klasse, oder?

T-Shirt_Kurzarm-Varianten

Wenn du dir unsicher bist, wie lang der Ärmel sein soll, kannst du das anhand eines normalen T-Shirt-Schnittes oder mithilfe eines vorhandenen T-Shirts ermitteln. Miss einfach die Schulternaht sowie die Länge des Ärmels ausgehend vom Schulterknips und addiere beide Maße zusammen. Dann kannst du dieses Ergebnis nehmen um die Länge des Bethioua-Raglanärmels zu bestimmen. Miss ausgehend vom Schulterabnäher abzüglich der Nahtzugabe im Fadenlauf und füge anschließend noch die Saumzugabe hinzu. Wenn du wie Danie den Ärmel krempeln möchtest, musst du die Saumzugabe noch einmal verdoppeln.

Bethioua als T-Shirt | 2 Kurzarm-Varianten

Stiltipp für Frauen mit großer Oberweite

Wusstest du, dass bei einer großen Oberweite ein angeschrägter Kurzarm vorteilhafter ist als ein gerader Ärmel ? Ein gerader Ärmelsaum auf Brusthöhe verbreitert optisch diese Region.

Wenn du das vermeiden möchtest,  dann schräge bei T-Shirts den Saum zur Schulter hin ab. Wenn das für dich relevant sein sollte, stecke dir den Ärmelsaum zur Probe und schau mal im Spiegel ob dir das besser gefällt. Wenn ja, dann ran an die T-Shirts in deinem Schrank.

Na, konnte ich dich inspirieren, mehr mit der Ärmellänge zu experimentieren? Welche Kurzarmvariante gefällt dir denn am besten?

Liebe Grüße,

Elke​

Teile diesen Beitrag

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie stilsicher bist du?

Finde es mit nur wenigen Klicks kostenlos heraus

Mache den Test !

Mit dem Klick auf „Jetzt ausprobieren” erklärst du dich mit dem Empfang der E-Mails mit Informationen zu unseren Leistungen, unserem Unternehmen sowie mit dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger E-Mails entsprechend den Interessen unserer Leser einverstanden. Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung: https://naehdeinenstil.com/privacy-policy/